Exzellente Umweltverantwortung

Lufthansa Cargo erhält „German Award for Excellence“ für OMEGA Projekt / Fuel Efficiency auf Basis von Big Data

Frankfurt, 23. Mai 2017

Mit dem Projekt „OMEGA – CO2-Reduzierung auf Basis von Big Data“ hat Lufthansa Cargo den „German Award for Excellence“ der DQS in der Kategorie „Environmental Responsibility“ gewonnen. Die Gewinner wurden am 17. Mai im Rahmen der DQS Nachhaltigkeitskonferenz 2017 im Maritim Hotel Düsseldorf bekanntgegeben. Um aktives Umwelt-Engagement in der Wirtschaft weiter anzuspornen, zeichnet die DQS konkrete Aktivitäten von Unternehmen aus. Der Preis wird in verschiedenen Kategorien mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit vergeben, darunter zum Beispiel Sustainable Leadership, Responsible Sourcing, Society Engagement International und Environmental Responsibility.
Der „Ops Monitor and Efficiency Gap Analyzer“ (OMEGA) ist ein Tool, das gesammelte Daten während der Frachtflüge nutzt, um die Effizienz zukünftiger Flüge zu erhöhen. Dadurch zahlt das Tool unmittelbar auf die verantwortungsvolle Umweltstrategie von Lufthansa Cargo ein. Durch den Abgleich von Plan-, Ist- und Optimalwerten liefert OMEGA wichtige Daten, um so den Treibstoff und den CO2-Ausstoß zu verringern. Piloten können die Analysen nutzen, um sich optimal auf den Flug vorzubereiten und mögliche Planabweichungen frühzeitig zu erkennen. Die Software wurde von dem Spezialisten Aviaso mit Lufthansa entwickelt. Für Lufthansa Cargo wurden spezielle Applikationen zum Beispiel zur Trim-Bewertung hinzugefügt.
„Lufthansa Cargo hat sich im Bereich der Klima- und Umweltverantwortung ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir sind stolz darauf, dass mit OMEGA eine unserer zahlreichen Maßnahmen honoriert wurde, mit denen wir die ökologische Effizienz im Flugbetrieb nachhaltig steigern und entsprechend zur Zielerreichung beitragen werden“, sagte Bettina Jansen, Head of Environmental Management. Bis 2020 will Lufthansa Cargo den Ausstoß spezifischer CO2-Emissionen um 25 Prozent auf Basis von 2005 senken. Dieses Ziel soll durch verschiedenste operative und technische Maßnahmen erreicht werden. In den vergangenen Jahren konnten zum Beispiel durch die Modernisierung der Flotte und Gewichtsreduktion an Bord bereits wesentliche CO2 Einsparungen erzielt werden.

Wie genau OMEGA in der Praxis funktioniert, lesen Sie hier.
Informationen über das Umweltengagement von Lufthansa Cargo finden Sie hier.


Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht