Lufthansa Cargo erfolgreich im Spitzencluster-Wettbewerb der Bundesregierung

Jury wählt drei Projekte für "EffizienzCluster" aus


 

Lufthansa Cargo konnte sich im Spitzencluster Wettbewerb der deutschen Bundesregierung mit drei Projekten durchsetzen. Kernelement dieser Hightech-Strategie für Deutschland ist der Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Forschungsergebnisse mit Innovationspotenzial sollen erkannt und schnell und erfolgreich am Markt umgesetzt werden. Eines der fünf ausgewählten Cluster ist das "EffizienzCluster LogistikRuhr", das den Ausbau der globalen Führungsposition im Bereich innovativer Logistiklösungen und -technologien anstrebt. Im Mittelpunkt steht dabei der ökonomisch und ökologisch effiziente Umgang mit Ressourcen. Daran sind Institutionen im Ruhrgebiet und aus dem Rhein-Main-Gebiet beteiligt - vor allem aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft.Zu den ausgewählten Projekten der Lufthansa Cargo zählen:

"EcoHub": Ganzheitliche, wirtschaftliche Untersuchung des Einsatzes ökologischer Technologien, Konzepte und Zertifikate zur Anwendung bei der Planung von Frachtzentren

"smaRTI": Entwicklung intelligenter Ladungsträger zur lückenlosen Echtzeitüberwachung von Luftfrachttransporten auf Basis von Satellitennavigation, mobiler Datenkommunikation und RFID

"Hub2Move": Entwicklung und wirtschaftliche Betrachtung von flexiblen Konzepten für Lager- und Fördertechnik im Frachtzentrum

"Dass drei Projekte der Lufthansa Cargo im ausgewählten EffizienzCluster vertreten sind und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden, unterstreicht unsere Position als Innovationsführer im globalen Luftfrachtmarkt. Lufthansa Cargo wird mit diesen Projekten dazu beitragen, dass die Logistikindustrie als drittgrößter Wirtschaftszweig Deutschlands auch künftig weltweit eine technologische Vorreiterrolle einnehmen wird", so Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo.

Weitere Informationen zum "EffizienzCluster LogistikRuhr" finden Sie im Internet unter www.effizienzcluster.de

2. Februar 2010



Contact persons - press information on request.

Here is the right contact partner for your press queries. But please understand: The phone numbers and email addresses are only for journalists. We can unfortunately not handle customer queries. 

Should you wish to contact Lufthansa as a customer, please get in touch with your local Lufthansa Cargo office. All the details are on the relevant country page.

Customers in Germany can address queries to a contact partner per email at lhcargo@dlh.de or by phone 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Phone: ++49 69 696-95447
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Head of PR.

Phone: ++49 69 696-95537
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Annual Report