Story Image

„Schnell in die Welt.“

Jede vierte Getränkeflasche weltweit wird auf Maschinen von Krones hergestellt oder abgefüllt. Um in allen Ländern mit Krones-Maschinen schnell mit Bau- und Ersatzteilen vor Ort zu sein, setzen die Bayern auf td.Flash.

Es ist laut. In Höchstgeschwindigkeit rauschen die Flaschen über die Laufbänder. Schon bekommt die nächste das Etikett aufgeklebt. Und die nächste, die nächste, die nächste...

Bis zu 80.000 Flaschen pro Stunde schaffen die Maschinen von Krones – in Tibet auf 5.000 Meter Höhe, in der Mongolei, den USA oder während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien.

Doch wenn der hochpräzise Ablauf durch eine Fehlermeldung zum Erliegen kommt und kein Bier oder Softdrink mehr das Werk verlässt, dann klingelt in Neutraubling, südöstlich von Regensburg, das Telefon. Der Ort in der Oberpfalz ist Hauptsitz der Krones AG. Dort werden neben den kompletten Maschinen auch die Ersatzteile und Nachrüstungen gefertigt, die die Krones-Maschinen bei Getränkeherstellern auf der ganzen Welt permanent in Gang halten. 

Story Image

„Jede vierte Getränkeflasche weltweit ist auf einer unserer Maschinen abgefüllt oder produziert worden“, sagt Christine Raab, Vice President CPL Forwarding/Travel bei Krones. Durch die umfangreiche Nutzung des Express-Services td.Flash haben Krones und Lufthansa Cargo über die Jahre eine intensive Partnerschaft entwickelt: „td.Flash von Lufthansa Cargo ist für uns viel mehr als nur ein Express-Service. Lufthansa Cargo ist mit diesem Angebot für uns genauso wichtig wie eine unserer Fertigungsmaschinen – ohne geht es nicht“, erklärt Raab.

Denn der große Erfolg ist gleichzeitig eine gewaltige Herausforderung für die Servicekette des Weltmarktführers. Etwa sieben Millionen verschiedene Bau- und Ersatzteile hat Krones im Portfolio. Ein Großteil von ihnen wird komplett in Neutraubling hergestellt. Und von dort aus müssen sie schnell in die Welt.

Story Image

Um sein Serviceversprechen weltweit einzuhalten, benötigt Krones ein ebenso schnelles wie verlässliches Express-Netzwerk: „Unsere Kunden kaufen bei uns nicht nur eine Maschine, sondern zugleich eine Leistung ein. Wenn eine von uns installierte Maschine durch einen auf uns zurückzuführenden Fehler stillsteht, dann kommen Ausfallzahlungen auf uns zu. Wie hoch die bei Maschinen sein können, die bis zu 80.000 Flaschen in der Stunde abfüllen, kann sich jeder ausrechnen“, erläutert Raab. Gerade in der Getränkebranche ist Zeit Geld. Die termingerechte Fertigstellung der Anlagen hat oberste Priorität.

Aber das ist nicht ganz einfach: Fast jede Krones-Maschine ist eine Sonderanfertigung, die nach den individuellen Anforderungen des Kunden – abzufüllendes Produkt, Behälter, Leistung, aber auch Raumgröße – konstruiert und gebaut wird. Entsprechend speziell sind die Ersatzteile. Und die müssen immer wieder mal nachgeliefert werden. Die weltweite Wartung der Hochleistungsanlagen erfordert den ­raschen Nachschub von Ersatzteilen. Und wenn es doch einmal zu einem Ausfall kommt, ist bei Krones blitzschnelles Handeln gefragt. 

Entscheidendes Element des Geschäftserfolgs von Krones ist deshalb der 24/7 Notfallservice: „Dort sind rund um die Uhr Experten erreichbar, die mit dem Kunden am Telefon diagnostizieren, wo der Fehler liegt, und wissen, welches Ersatzteil im Zweifel vor Ort benötigt wird.“ Immer dann kommt td.Flash ins Spiel: „Servicefälle oder Material­nachlieferungen werden bei uns standardmäßig mit td.Flash versendet. Zeit ist in unserem Fall bares Geld, und die Expresskosten nehmen wir in Kauf, weil es sonst deutlich teurer werden kann“, erklärt Raab. 

Das Express-Prinzip ist dabei so tief in der Firmenstrategie verwurzelt, dass sich die Krones AG und ihre Spediteure im vergangenen Jahr als „Bekannter Versender“ zertifizieren ließen: „Ohne die Zertifizierung wäre der Express-Vorteil durch die dann notwendigen Nachkontrollen verloren gegangen“, sagt Raab. 

Auf die steigenden Anforderungen von Kundenseite hat Lufthansa Cargo reagiert: „Die Krones-Sendungen reichen vom kleinen Paket mit Flanschen bis hin zur kompletten Maschine. 

Story Image

Da ist es wichtig, dass wir durch die Investition in neue Frachter wie die Boeing 777F auch große Volumina transportieren können“, sagt Karin Prasch, Krones-Ansprechpartnerin und Leiterin Vertrieb Nürnberg bei Lufthansa Cargo. „Unsere speziellen td.Flash-Einsatzteams kümmern sich außerdem um die Express-Sendungen im Transitbereich“, ergänzt sie. „Natürlich tauschen wir uns auch mit unseren Produktentwicklern aus, wie wir Lösungen wie td.Flash noch effektiver gestalten können“, erklärt Prasch weiter.

Neben der Kapazitätsgarantie profitiert Krones durch td.Flash von der Möglichkeit, die Sendungen bis 90 Minuten vor Abflug anliefern zu können: „So haben wir etwas mehr Zeit, ein benötigtes Teil zu produzieren und es am selben Tag an die Airline oder an den Spediteur zu übergeben“, sagt Raab. Die Möglichkeit, die Sendung bereits zwei Stunden nach der Landung in Empfang zu nehmen, beschleunigt zudem die Prozesse auf der Destinationsseite.

Doch auch die beste Express-Lösung ist wertlos, wenn die Flieger nicht dort landen, wo das Material benötigt wird: „Natürlich haben wir auch schon Express-Services anderer Airlines ausprobiert, aber das enge Destinationsnetz von Lufthansa Cargo hat sich für uns als das beste herausgestellt“, so Raab.

Die sechs weiteren Life Cycle Service (LCS) Center der Krones AG neben Neutraubling befinden sich in Brasilien, USA, China, Südafrika, Thailand und Russland. Die fünf Hauptziele, über die der Maschinenbauer die meiste Fracht versendet, sind von München aus Chicago, São Paulo, Bangkok und Lagos sowie von Frankfurt aus Schanghai. Auch wenn im Segment des Sondermaschinenbaus nie mit letzter Gewissheit gesagt werden kann, wohin die nächste Lieferung geht, gibt es in der weltweiten Getränkebranche erkennbare Zyklen: „Die Nachfrage unserer großen Kunden hängt sehr von Mega-Trends wie dem Wirtschaftswachstum und Mega-Events, beispielsweise der Fußball-WM in Brasilien oder Olympia, ab. Mal schauen, was als Nächstes kommt“, blickt Raab mit Vorfreude voraus. Denn egal, welche Herausforderungen dort auf Krones warten – die zuverlässige Express-Lösung per td.Flash und Lufthansa Cargo ist bereits perfekt eingespielt.


www.krones.com

Story Image

„Extras zum Geburtstag.“

Annette Kreuziger, Leiterin Produktmanagement Express, über td.Flash.

Herzlichen Glückwunsch – td.Flash wird 20 Jahre alt. Gibt es ­Überraschungen zum Geburtstag?
Ja, tatsächlich. Zusammen mit einem kürzlich erweiterten siebenköpfigen Team arbeiten wir beständig an der Weiterentwicklung und Optimierung von td.Flash, Emergency.Solutions und Courier.Solutions. Der Fokus liegt insbesondere auf einer stärkeren Produktdifferenzierung, der nachhaltigen Verbesserung von Qualität und diversen Produktinnovationen: Zum Beispiel soll ein auf GSM basiertes Realtime Tracking der Fracht die Express-Lösungen optimal ergänzen. Wir überlegen sogar, das Realtime Tracking für Emergency.Solutions als festen Bestandteil des Produkts zu integrieren, um dem Kunden vom Werk bis zur Destination jederzeit die volle Transparenz zu bieten.
    
Was gibt es noch?
Neue Produkt-Kombinationsmöglichkeiten: Ab sofort kann das Produkt Care/td für den Transport von Gefahrgut auch mit den typischen td.Flash-Merkmalen Kapazitätsgarantie und Express-Beschleunigung gebucht werden. Damit kommen nun auch Gefahrstoffsendungen noch schneller ans Ziel. Nach einer erfolgreichen Testphase in einigen ausgewählten Märkten konnte der offizielle Start im weltweiten Netz erfolgen.

Fotos:

Krones AG, Ralf Kreuels

planet 1/2014

Herzlichen Glückwunsch – td.Flash wird 20 Jahre alt. Gibt es ­Überraschungen zum Geburtstag?
Ja, tatsächlich. Zusammen mit einem kürzlich erweiterten siebenköpfigen Team arbeiten wir beständig an der Weiterentwicklung und Optimierung von td.Flash, Emergency.Solutions und Courier.Solutions. Der Fokus liegt insbesondere auf einer stärkeren Produktdifferenzierung, der nachhaltigen Verbesserung von Qualität und diversen Produktinnovationen: Zum Beispiel soll ein auf GSM basiertes Realtime Tracking der Fracht die Express-Lösungen optimal ergänzen. Wir überlegen sogar, das Realtime Tracking für Emergency.Solutions als festen Bestandteil des Produkts zu integrieren, um dem Kunden vom Werk bis zur Destination jederzeit die volle Transparenz zu bieten.

Was gibt es noch?

Neue Produkt-Kombinationsmöglichkeiten: Ab sofort kann das Produkt Care/td für den Transport von Gefahrgut auch mit den typischen td.Flash-Merkmalen Kapazitätsgarantie und Express-Beschleunigung gebucht werden. Damit kommen nun auch Gefahrstoffsendungen noch schneller ans Ziel. Nach einer erfolgreichen Testphase in einigen ausgewählten Märkten konnte der offizielle Start im weltweiten Netz erfolgen.

 

Fotos:

Krones AG, Ralf Kreuels

planet 1/2014