Lufthansa Cargo startet mit neuen Frachtern in Richtung Zukunft

Europas führende Frachtairline investiert weiter in die Modernisierung der Flotte und kauft zwei fabrikneue Boeing 777F

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat in seiner heutigen Sitzung der Bestellung von zwei Boeing 777F für Lufthansa Cargo zugestimmt. Die Lieferung erfolgt bereits bald: Im Februar und März 2019 wird jeweils eine neugebaute Maschine aus dem Boeing-Werk in Seattle in Richtung Deutschland abheben.

Mit der Investition wird dem wirtschaftlichen Erfolg der Lufthansa Cargo Rechnung getragen. Die Airline hat mit dem Effizienzprogramm C40 und der Strategie Cargo Evolution vor zwei Jahren ein umfassendes Zukunftsprogramm aufgelegt.

„Die Boeing 777F ist nicht nur der leistungsstärkste, effizienteste und ökologisch beste Frachter der Welt, sondern darüber hinaus ein weithin sichtbares Zeichen unserer Modernisierungs-Strategie.“, sagt Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG. „Mit dem Wachstum unserer Boeing 777 Frachterflotte ist ein wichtiger Meilenstein erreicht auf unserem Weg, ein Unternehmen für die nächste Generation zu formen“, fügt Gerber hinzu.
Weitere Projekte, die die Modernisierung der Airline vorantreiben, befinden sich bereits in der Umsetzungsphase. So wird die Infrastruktur am Hub Frankfurt umfassend modernisiert, am Hub München wird in ein neues CoolCenter investiert. Zudem treibt der Frachtkranich die Digitalisierung der gesamten Prozesskette voran.

Kunden von Lufthansa Cargo profitieren von der enormen Reichweite des Zweistrahlers. Bei voller Nutzlast von 103 Tonnen ist das Flugzeug in der Lage, zehneinhalb Stunden in der Luft zu bleiben. Dabei schafft es eine Strecke von mehr als 9.000 Kilometern nonstop.

Die Flottenmodernisierung trägt darüber hinaus zu einer deutlichen Entlastung der Umwelt bei. Die spezifischen CO2-Emissionen der Boeing 777F sind um fast 20 Prozent geringer als die der bestehenden MD-11-Frachter. Damit unternimmt Lufthansa Cargo den nächsten großen Schritt, um die ehrgeizigen Umweltziele des Unternehmens zu erreichen.

Auch für die Anwohner in Flughafennähe ist der Einsatz der „Triple Seven“ eine gute Nachricht. Der fabrikneue Jet ist wesentlich leiser als andere Frachtflugzeuge seiner Klasse. Lufthansa Cargo steht zur Zusage, die Lärmbelastungen für die Anwohner spürbar zu senken.

Technische Details der Boeing 777F:

Gesamtlänge: 63,7 m
Spannweite: 64,8 m
Heckhöhe: 18,6 m
Zuladung in Tonnen: ca. 103
Reichweite (bei voller Beladung): ca. 9000 km
max. Startgewicht: 347 Tonnen
Reisegeschwindigkeit: ca. 896 km/h


Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht