Streckennetz der Lufthansa Cargo wächst

Zahlreiche neue Ziele | Frequenzen erhöht | Eurowings-Langstrecken in Angebot integriert

Frankfurt, 11. März 2016

Lufthansa Cargo nimmt mit Beginn des Sommerflugplans am 27. März zahlreiche neue Ziele ins Angebot. Neu im Programm ist die wöchentliche Frachter-Verbindung nach Moskau. Bereits seit Anfang März fliegt eine MD-11F immer montags ab Frankfurt den Flughafen Domodedowo an, um die russische Hauptstadt anschließend mit Ashgabat und Baku zu verbinden. Zudem fliegt der Frachtkranich künftig jeden Freitag mit einer MD-11F nach Doha. Darüber hinaus kommt ein Direktflug von Frankfurt nach Seattle hinzu, der ebenfalls immer freitags mit einer Boeing 777F von AeroLogic durchgeführt wird. Die Maschine fliegt anschließend weiter nach Los Angeles bevor es wieder zurück nach Frankfurt geht.

Die Frachterflüge von Frankfurt nach Tokio und Seoul (sechs Mal wöchentlich) und Peking (vier Mal wöchentlich) stellt Lufthansa Cargo künftig auf größeres Fluggerät um. Auf diesen Umläufen verkehrt ab Ende März eine Boeing 777F. Frankfurt und Hong Kong verbindet Lufthansa Cargo künftig täglich: Zusätzlich zur samstäglichen Verbindung mit einer Boeing 777F der AeroLogic fliegt die MD-11F des Frachtkranichs nun sechs statt vier Mal wöchentlich an die chinesische Südküste. Die Frequenz nach Ho-Chi-Minh-Stadt verdoppelt sich auf zwei Anflüge wöchentlich.

Auch über die Belly-Flotte sind zahlreiche neue Ziele buchbar. So fliegt die Deutsche Lufthansa seit 2. März fünfmal wöchentlich Panama-Stadt und ab Juli das kalifornische San José mit einem Airbus A340 an. Ab sofort sind auch die Frachtkapazitäten der Eurowings-Langstreckenflotte exklusiv bei Lufthansa Cargo buchbar. Von Köln aus bedient ein Airbus A330 bereits Varadero, Punta Cana und Puerto Plata. Ab Ende März kommen Phuket und Bangkok, ab Mai Cancun und Mauritius, ab Juni Boston sowie ab September Miami hinzu. Zudem kommen zusätzliche Frequenzen nach Shanghai hinzu; Austrian Airlines bedient die chinesische Metropole von Wien aus ab April zunächst fünf Mal wöchentlich, ab Mai dann täglich mit einer Boeing 777.

 

 


Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht