Austrian Lufthansa Cargo GmbH erfolgreich gestartet

Mehr Innovationen und zertifizierte Sicherheit für Kunden in Österreich

Die Kooperation von Austrian Airlines und Lufthansa Cargo ist am 1. Juli erfolgreich gestartet. In Wien hat die Austrian Lufthansa Cargo GmbH den Betrieb aufgenommen. Die gemeinsame Gesellschaft vermarktet seitdem alle Frachtkapazitäten beider Airlines in Österreich. In allen anderen Ländern wurden die Frachtaktivitäten unter der Leitung von Lufthansa Cargo zusammengelegt.Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo, zeigte sich mit dem Start der Kooperation zufrieden. „Durch die erfolgreiche Integration der Austrian Cargo profitieren unsere gemeinsamen Kunden neben umfassenden Verbindungen in die Wachstumsregion Osteuropa seit Anfang Juli auch von einem Zugriff auf die gesamte Produktpalette und die elektronischen Buchungskanäle der Lufthansa Cargo“, sagte Spohr. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Unternehmen haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Ausgestaltung der Kooperation gearbeitet. Wir wollen unsere Position in Österreich damit langfristig ausbauen, Marktanteile steigern und den Hub Wien stärken.“ Dieser solle in Zukunft verstärkt als Drehscheibe zwischen Ost- und Westeuropa fungieren.Pünktlich zum Start der Kooperation von Austrian Airlines und Lufthansa Cargo hat die deutsche Frachtairline die Station Wien nach erfolgreichem Audit als Security Hub zertifiziert. Security Hubs zeichnen sich durch eine Übererfüllung gesetzlich vorgeschriebener Sicherheitsstandards sowie eine regelmäßige Überprüfung aus. In den vergangenen Jahren hatte Lufthansa Cargo bereits die Stationen Frankfurt, München, New York, Chicago und Shanghai als Security Hubs ausgezeichnet.Auch die papierlose Luftfracht bekommt durch Lufthansa Cargo nun in Österreich Flügel. Die erste eFreight-Sendung auf einer Lufthansa Maschine wurde bereits im Juni von Wien via Frankfurt nach Hongkong befördert. Anfang Juli folgte dann der erste papierlose Luftfrachttransport auf einem Flugzeug der Austrian Airlines von Wien nach New York. Noch in diesem Jahr soll eFreight an allen österreichischen Standorten angeboten werden. Das gemeinsame Geschäft im Markt Österreich und der Ausbau des Flughafens Wien zu einem weiteren Drehkreuz von Lufthansa Cargo wird seit dem 1. Juli durch die Austrian Lufthansa Cargo GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft der Lufthansa Cargo AG und Austrian Airlines, gesteuert. Die lokalen Servicebüros in Graz, Salzburg und Linz bleiben bestehen. Durch die neue Gesellschaft werden die Frachtverkehrsströme über die Drehkreuze Frankfurt, München und Wien optimiert und die Stärken der beiden beteiligten Unternehmen im Frachtbereich gebündelt. Die globale Vertriebskraft von Lufthansa Cargo in Kombination mit der flächendeckenden Präsenz von Austrian Airlines in Österreich machen Austrian Lufthansa Cargo zu einem kompetenten Partner für die österreichische Exportwirtschaft. Geschäftsführer der Austrian Lufthansa Cargo GmbH sind Franz Zöchbauer und Hasso Schmidt. Lufthansa Cargo hält 74 Prozent an der neuen Gesellschaft, Austrian Airlines 26 Prozent. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 120 Personen.Lufthansa Cargo AGMit einem Transportvolumen von rund 1,5 Mio. Tonnen Fracht- und Postsendungen sowie 7,4 Mrd. verkauften Frachttonnenkilometern im Jahr 2009 ist Lufthansa Cargo eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 4500 Mitarbeiter weltweit. Der Schwerpunkt von Lufthansa Cargo liegt im Airport-Airport-Geschäft. Das Streckennetz umfasst rund 330 Zielorte in über 100 Ländern, wobei sowohl Frachtflugzeuge als auch die Frachtkapazitäten der Lufthansa und Austrian Airlines Passagiermaschinen sowie LKW genutzt werden. Der Großteil des Cargo-Geschäftes wird über den Flughafen Frankfurt umgeschlagen. Lufthansa Cargo ist ein 100%iges Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2009 auf rund 1,9 Mrd. Euro.Austrian Airlines Austrian Airlines sind Österreichs größte Fluggesellschaft und bieten ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz besonders dicht: Mit 42 Destinationen sind Austrian Airlines Marktführer in dieser Region. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geographische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines sind Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften. Pressekontakte:Lufthansa Cargo AGUnternehmenskommunikationMichael GöntgensTel.: +49 69 696 95447Fax: +49 69 696 98 95447              michael.goentgens@dlh.de                                www.lufthansa-cargo.com


Austrian Airlines AG
Corporate Communications AUSTRIAN AIRLINES GROUP:  
Martin HEHEMANN / Patricia STRAMPFER / Pia STRADIOT / Michael BRAUN; 
Tel: +43 (0) 51766 11231 
martin.hehemann@austrian.compatricia.strampfer@austrian.compia.stradiot@austrian.com;michael.braun@austrian.com

15. Juli 2010



Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht