Geringerer Treibstoffverbrauch und niedrigere Emissionen

Lufthansa Cargo und Jettainer schließen Testphase für Lightweight-Container erfolgreich ab


 

Nach rund 120.000 Testeinsätzen auf Lufthansa Flügen und einem sechs-monatigen Materialtest mit dem „Süddeutschen Kunststoffzentrum Würzburg“ haben Lufthansa Cargo und Jettainer ihre Probephase für den Einsatz von Lightweight-Containern erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden im gesamten Streckennetz von Lufthansa und Lufthansa Cargo 1.000 der neuartigen Container getestet. Durch die Verwendung innovativer und leichter Verbundstoffe an Stelle von Aluminium konnte das Gewicht um 20 Prozent – und damit Treibstoffverbrauch sowie CO2-Emissionen - deutlich gesenkt werden. Die neuartigen Container bestehen aus Glasfaser, Kevlarfaser oder der Kunststofffaser Dyneema® und werden von verschiedenen Herstellern produziert.

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo betont: „Lufthansa Cargo stellt sich ihrer ökologischen Verantwortung. Bis 2020 werden wir unseren spezifischen Treibstoffverbrauch um 25 Prozent senken. Die erfolgreichen Tests der Lightweight-Container sind ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel.“

Für Alexander Plümacher, Geschäftsführer von Jettainer, bedeutet der erfolgreiche Einsatz der Lightweight-Container einen Paradigmen-Wechsel: „Das innovative Design mit leichteren Materialen für den Transport von Fracht und Gepäck ermöglicht unseren Kunden, nicht nur Kosten zu sparen, sondern gleichzeitig die Emissionen deutlich zu senken. Es macht die Luftfahrt ein wenig grüner.“

Durch die erfolgte Testreihe mit den neuartigen Produkten soll der Transfer einer innovativen Idee zu einem Industriestandard erreicht werden. Ziel der Testphase war zudem, die neuartigen Container auf ihre Eigenschaften in Bezug auf Handlingqualität und -kosten zu beurteilen.

5. März 2010



Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht