Weltneuheit: „Road Feeder Service Cool“ buchbar

Engagement im Bereich temperatursensibler Fracht weiter ausgebaut

Frankfurt, 9.Mai 2017

Als weltweit erste Frachtfluglinie bietet Lufthansa Cargo ihren Kunden ab sofort die neue
Buchungsoption „Road Feeder Service Cool“ (RFS-Cool) an. Damit baut der Carrier sein
Angebot im Bereich Kühllogistik weiter aus. Das neue Angebot stellt sicher, dass
temperatursensible Fracht nicht nur an Bord der Flugzeuge aktiv oder passiv gekühlt oder
gewärmt wird, sondern auch beim Einsatz von Straßenverbindungen mit Lufthansa-Flugnummern
(RFS) entsprechend ausgestattete Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Beispielsweise können
Kunden so von Lufthansa Cargo nach Frankfurt eingeflogene empfindliche Medikamente für den
Weitertransport innerhalb Europas verbindlich auf den neuen „Road Feeder Service Cool“
buchen und so sicherstellen, dass die Güter auch auf diesem Abschnitt im festgelegten
Temperaturbereich bleiben.
Lufthansa Cargo erweitert zudem derzeit erheblich die Kapazitäten des eigenen Cool Centers am
Drehkreuz Frankfurt. Nach dem Ausbau werden ab Spätsommer dieses Jahres 8.000
Quadratmeter für Kühlfracht zur Verfügung stehen. Neben der Erweiterung wird die gesamte
Infrastruktur des Lufthansa Cargo Cool Centers weiter verbessert. Es wurde im Dezember 2011
eröffnet und verfügt derzeit auf 4.500 Quadratmetern über vier unterschiedlich temperierte
Kühlräume (2 bis 8°C, 15 bis 25°C, 5 bis 15°C und -12 bis -20°C) sowie eine Tiefkühlzelle und
einen direkten Zugang auf das Vorfeld. Damit ist es bereits heute das größte Drehkreuz für
temperatursensible Fracht in Europa.
Bereits 2016 hatte der Airlineverband IATA Lufthansa Cargo und das unternehmenseigene Cool
Center mit dem CEIV-Siegel für Pharmatransporte ausgezeichnet. Lufthansa Cargo verbessert
den Service fortlaufend und berücksichtigt dabei die besonderen Anforderungen der
Phamaindustrie sowie sämtliche Vorgaben nach EU GDP (Good Distribution Practice of Medicinal
Products for Human Use).


Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht