Story Image

Katzenreise.

Wer einen Umzug mit Haustieren plant, sollte sich gut vorbereiten. Liegen zwischen dem alten und dem neuen Zuhause dann auch noch mehr als 4.000 Kilometer, sind echte Profis gefragt. So weit hatten es 30 Katzen und eine Taube bei einem privaten Umzug aus der Toskana in den Senegal – an Bord von Lufthansa Maschinen. Vom ersten bis zum letzten Meter kümmerte sich Marco Colombo für seine Kundin um die Organisation. Seit sechs Jahren ist er mit seiner Firma Home Boarding Shipping Pets auf den Transport von Tieren spezialisiert. „Ganz wichtig ist, dass die Katzen ausreichend Platz haben und immer frische Luft bekommen“, sagt er. Größe und Gewicht legen fest, welche Transportboxen benötigt werden und wie viel Platz die Boxen im Frachtraum einnehmen. Auch die anderen Vorbereitungen stimmte Transporteur Colombo eng mit der Tierfreundin ab. Los ging die Reise mit einem Transporter vom italienischen Pisa zum Aeroporto di Venezia „Marco Polo“ (VCE). Das Handling und die Erstellung der Air Waybills in Venedig übernahm A.Elle Cargo. Der Forwarder ist bei Lufthansa Cargo als Tierspedition registriert – Grundvoraussetzung für die Buchung des Produkts „Live“, das für jedes Tier individuell zugeschnitten wird. Von Venedig reisten die Tiere in einem Airbus A320 zunächst zum Frankfurt Airport (FRA).

Story Image

In der Frankfurt Animal Lounge bündelt Lufthansa Cargo auf rund 4.000 Quadratmetern Handling, Tierkoordination und Veterinäre. Die 50 Mitarbeiter und ausgebildeten Tierpfleger gewährleisten eine individuelle Rund-um-die-Uhr-Versorgung. Im Transitbereich können sich die Vierbeiner blick- und schallgeschützt von der bereits zurückgelegten Reise erholen. Speziell für Katzen gibt es drei abgetrennte Ruhebereiche. Gut gegen Stress: Erst kurz vor dem Abflug der Maschine werden die Tiere in Frankfurt zum Flugzeug gebracht. Nach dem dreistündigen Zwischenstopp ging es für die Katzen (und die Taube!) weiter Richtung Dakar – in einer MD-11F, mit der Lufthansa Cargo die westafrikanische Metropole dreimal wöchentlich von Frankfurt aus ansteuert. Nach 6 Stunden und 15 Minuten Flug die gute Nachricht für die Besitzerin: Die Taube und alle Katzen sind auf dem Aéroport International Blaise Diagne (DSS) gelandet. „Die lückenlose Überprüfung des Reisewegs und das Streckennetz von Lufthansa Cargo geben unseren Kunden ein gutes Gefühl“, sagt Marco Colombo, der schon mehr als 500 Tiere transportiert hat, „denn wer seine Haustiere aus der Hand gibt, muss Vertrauen haben“.

Fotos: Picture Alliance, iStock

Planet 2/2018