100.000 Tonnen Fracht über das Speedgate verladen

Mit Einführung mobiler Zusatzoptionen nimmt Lufthansa Cargo Fracht direkt im Kundenlager entgegen. Das spart den Kunden viel Zeit.

Frankfurt, 25. April 2017

Gestern Nachmittag, 24. April 2017, hat Lufthansa Cargo AG die 100.000ste Tonne Fracht über das von der Fraport AG am Flughafen Frankfurt bereitgestellte Speedgate verladen. Am größten europäischen Drehpunkt für weltweite Frachtlogistik, der CargoCity Süd, entlädt Lufthansa Cargo AG seit Herbst 2014 Fracht am Speedgate auf vier automatisierten Schleusen auf Knopfdruck. In der Schleuse wird die Fracht sicherheitskontrolliert und anschließend direkt zum Flieger gebracht.
„Mit mobilen Zusatzoptionen wie unserer mobilen Frachtannahme ‚Mobile Acceptance‘ und dem Importservice ‚Customized Import‘ nutzen wir das Speedgate optimal und bieten unseren Kunden am Standort Frankfurt maßgeschneiderten Service. Wir holen die Fracht lose oder palettiert beim Kunden ab. Die Frachtannahme beim Kunden beinhaltet unter anderem, noch direkt vor Ort den Aufbau der Palette zu prüfen. Mit dem Importservice bieten wir unseren Kunden an, ihre Fracht vom Flieger über das Speed Gate direkt in ihr Lager zu liefern. Wartezeiten gehören so der Vergangenheit an“, sagte Operations-Vorstand Sören Stark stolz, bevor er die 100.000ste Frachttonne per Knopfdruck feierlich über das Speedgate auf das Vorfeld schickte. „Unsere Kunden nehmen beide Serviceangebote sehr positiv an: 81 Prozent der bereits von unseren Kunden aus der Cargo City Süd vorgebauten Paletten, die sogenannten BUPs, wurden im jüngsten Quartal mobil angenommen.“
Als die Fraport AG das Speedgate vor fast vier Jahren am Flughafen Frankfurt eröffnete, richtete sich die Infrastruktur vor allem an Cargo-Abfertiger ohne Übergabeflächen am Vorfeld. „Zwischenzeitlich schufen wir ein Angebot, von dem viele Unternehmen profitieren. Mit dem Speedgate tragen wir dazu bei, den Standort für unsere Cargo-Kunden noch schneller und agiler zu machen. Es freut uns, dass unser Kunde und Partner Lufthansa Cargo das Speedgate so intensiv nutzt und damit Kundenvorteile schafft. Wir rechnen fest damit, dass das Speedgate auch für weitere Frachtunternehmen und deren Kunden an Bedeutung gewinnen wird“, betont Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG.

Download Pressfotos

v.l.n.r.: Sören Stark, Vorstand Operations Lufthansa Cargo AG und Anke Giesen, Vorstand Operations Fraport AG


Ihre Ansprechpartner für Presse und Media.

Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Presseanfragen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen nur für Journalisten bestimmt sind. Kundenanfragen können wir leider nicht beantworten.

Wenn Sie sich als Kunde mit Lufthansa Cargo in Verbindung setzen möchten, wenden Sie sich bitte an ihr lokales Lufthansa Cargo Büro. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Länderseite.

Kunden aus Deutschland erreichen ihren Ansprechpartner per eMail unter lhcargo@dlh.de oder telefonisch unter 01805-747100

Jacqueline Casini - Director Communications & Environmental Management.

Tel: ++49 69 696-95447
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: jacqueline.casini@dlh.de

Andreas Pauker - Leiter PR.

Tel: ++49 69 696-95537
Fax: ++49 69 696-91185
e-Mail: andreas.pauker@dlh.de

Geschäftsbericht