Liebe Leserinnen und Leser,

v.l.n.r.: Dr. Alexis von Hoensbroech, Dr. Karl-Rudolf Rupprecht, Peter Gerber, Dr. Martin Schmitt

im vergangenen Jahr hat Lufthansa Cargo ihren 20. Geburtstag gefeiert. Wenige Wochen nach der Gründung als eigenständiges Unternehmen am 30. November 1994 nahm Lufthansa Cargo im Januar 1995 ihren Flugbetrieb offiziell auf. Die Flotte bestand aus fünf Maschinen des Typs McDonnell Douglas DC8, zehn Boeing 747-200F und zwei Boeing 737-Frachtern. 20 Jahre später hat sich das Bild deutlich gewandelt. Lufthansa Cargo setzt heute neben MD-11-Frachtern auf fabrikneue B777F-Flugzeuge. Die Jets mit einer Nutzlast von 103 Tonnen sind leiser, emissionsärmer und wirtschaftlicher als alle anderen Frachter ihrer Klasse.

Doch nicht nur die Flugzeugmuster wandelten sich im Laufe der Jahre. Unser Strategieprogramm „Lufthansa Cargo 2020“ kommt in großen Schritten voran. Besonders freuen wir uns über den Start unserer Kooperation mit ANA Cargo im Dezember des Berichtsjahres. Das Joint Venture bietet unseren Kunden ein größeres und dichteres Netzwerk mit mehr Direktflügen, Flugzielen und Frequenzen. Durch gemeinsame Frachtabfertigung beider Airlines an zentralen Stationen profitieren die Kunden vor Ort von kürzeren Wegen.

Auch die weiteren Projekte gehen in der Umsetzung voran: Es wurde begonnen, ein neues IT-System für die Frachtabfertigung weltweit auszurollen; im Mai begann dann auch das weltweite Rollout im Handling. Doch nicht nur in der Luft treiben wir den Fortschritt voran: Mit der Gründung der „Air Cargo Community Frankfurt“ an unserem Heimat-Drehkreuz stärken wir den Luftfrachtstandort Frankfurt.

Und die Arbeit zahlt sich aus. Wir konnten trotz eines weiterhin herausfordernden Luftfrachtmarktes unser operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 21,0 Millionen auf 100,3 Millionen Euro steigern.

Trotzdem wollen wir uns auf den Lorbeeren nicht ausruhen. Wir sind stetig auf der Suche, wie wir unser Angebot noch besser auf unsere Kunden zuschneiden, wie wir unsere Prozesse effizienter gestalten und wie wir in innovative Produkte investieren können.

Im vergangenen Jahr haben wir beispielsweise einen gezielten Fokus auf Schlüsselbranchen gelegt. Für die Öl- und Gasindustrie haben wir ein global agierendes Spezialistenteam für die besonderen Bedürfnisse der Branche geschaffen, das aus Oslo koordiniert wird. Im kommenden Jahr werden wir unsere Expertise für die Agrarwirtschaft, den Automobilsektor und die Pharmabranche weiter bündeln. So wollen wir bei anspruchsvollen und hochwertigen Spezialtransporten die Nummer eins für unsere Kunden bleiben.

Eine „Industrie des Herzens“ haben wir ebenfalls weiterhin im Fokus: Die Kooperation mit Aktion Deutschland Hilft hat 2014 ihren ersten Geburtstag gefeiert. Und Logistik in Zeiten der Not wird gebraucht: Zum Ende des Berichtsjahres hat Lufthansa Cargo mehrere Hilfsflüge in das Ebola-Krisengebiet Sierra Leone für UNICEF durchgeführt und so wichtige Hilfsgüter schnell und zuverlässig in von der Epidemie betroffene Regionen befördert.

Liebe Leserinnen und liebe Leser, hinter uns liegen ein spannendes Jahr 2014 und insgesamt zwei Jahrzehnte Luftfrachtgeschichte bei Lufthansa Cargo. Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre Lufthansa Cargo und würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Wege begleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

Peter Gerber Dr Alexis von Hoensbroech Dr Karl-Rudolf Rupprecht Dr Martin Schmitt
Vorsitzender des Vorstand Vorstand Produkt und Vertrieb Vorstand Operations Vorstand Finanzen und Personal