Lufthansa Cargo und Dachser entwickeln Partnerschaft weiter

Logistiker verlängert Vertrag mit Lufthansa Cargo Service Center um drei Jahre 

Der deutsche Logistikdienstleister Dachser hat seinen Vertrag mit dem Lufthansa Cargo Service Center (LCSC) verlängert. Das Unternehmen nimmt damit bis einschließlich 2017 weiterhin Leistungen wie Annahme, Aufteilung, Konsolidierung, Bereitstellung und Auslieferung von Luftfrachtsendungen durch das Luftfrachtterminal von Europas führender Frachtairline in der CargoCity Süd am Frankfurter Flughafen in Anspruch.

„Wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit mit dem Lufthansa Cargo Service Center in den kommenden drei Jahren fortführen zu können“, sagt Rüdiger Klug, Managing Director Air & Sea Logistics EMEA von Dachser. „Mit der Qualität des LCSCs sind wir durchweg zufrieden.“

„Die langfristige Zusammenarbeit mit Dachser bestätigt das hohe Service-Niveau des LCSC“, unterstreicht Markus Geyr, Leiter des Lufthansa Cargo Service Centers. „Wir wollen mit unseren Partnern in Frankfurt am attraktivsten Luftfrachtstandort Europas gemeinsam wachsen.“

Künftig liegt ein noch stärkerer Fokus auf den Importgeschäften. Zudem möchten Lufthansa Cargo und Dachser die Prozesse verbessern und zum Beispiel mit gemeinsamen Lean-Projekten die Durchlaufzeiten reduzieren.

Seit Anfang 2010 ist Lufthansa Cargo in der CargoCity Süd des Frankfurter Flughafens mit einem eigenen Logistikzentrum in direkter Nachbarschaft zu Dachser vertreten. Das Lufthansa Cargo Service Center bietet Konsolidierungs- und Dekonsolidierungsleistungen für Speditionen im Export und Import mit richtungsweisenden Services und Qualitäten. Das Lufthansa Cargo Service Center ergänzt das klassische Angebot der Frachtairline in unmittelbarer Nähe ihrer Kunden.