Wertvoller Oldtimer an Bord

Lufthansa Cargo transportiert Oldtimer der „Holy Land 1000 Tour“

Am 29. April transportierte die Frachtairline einen Rennoldtimer – einen alten Alfa Romeo Spider – an Bord einer MD-11 mit der Flugnummer LH8343 vom Flughafen Tel Aviv (TLV) nach Frankfurt und dann am 1. Mai auf Flug LH8048 weiter nach Los Angeles (LAX). Die Transportkoordination erfolgte mit dem Spediteur Orian Customs Services (1985) Ltd., die Mitarbeiter von Swissport stellten das Sonder-Handling im Lager sicher.
Der Rennwagen kehrte nach der Teilnahme an der Holy Land 1000 Tour in seine Heimat Los Angeles zurück.
Die 2015 Holy Land 1000 Tour ist ein zu einem gemeinnützigen Zweck ausgerichtetes Rennen für Sport- und Rennoldtimer, die vor 1965 gebaut wurden. Die diesjährige Tour fand vom 22. bis 27. März 2015 statt.

Sonder-Handling für einen besonderen Gast

Bei der Ankunft am Swissport Cargo Terminal wurde der Wagen auf einer Lowerdeck-Palette mit einem frachtpflichtigen Gewicht von 1650 kg verladen.
Aufgrund der Fahrzeugabmessungen musste die Palette seitlich erweitert werden. Hierzu war ein Anheben der Basispalette erforderlich, um im Lowerdeck verladen werden zu können. Um den historischen Gast nicht zu beschädigen, wurden besondere Vorkehrungen getroffen.

5 Tage, 60 Autos und 1000 Meilen durch 3000 Jahre Geschichte

Rund 60 Oldtimer durchquerten Israel in 5 Tagen. Die Rally-Teilnehmer hatten Gelegenheit, das bemerkenswert vielfältige Land mit seiner Kultur, seinem Klima und seiner Topografie kennen zu lernen, von der beeindruckenden Wüste Negeb über die schneebedeckten Golan-Höhen, die Mittelmeerküste und die Ufer des See Genezareth bis hin zu den sehenswerten Städten Jerusalem, Nazareth, Akkon und Tel Aviv.