Besondere Bilder für einen besonderen Tag

Parkbank, Blumenwiese, Strandkulisse – romantische Plätze für ein Hochzeitsfotoshooting gibt es viele. Aber mal ehrlich: Es geht auch spektakulärer. Wo? Auf dem Vorfeld bei Lufthansa Cargo!

Es ist ein sonniger Samstagvormittag im September. Hupend hält der Fraport-Bus auf seiner Flughafenrundfahrt. Aufgeregt winken die Besucher, drücken ihre Nasen und Kameralinsen an die Fensterscheiben. Techniker und Sicherheitsbeamte bleiben verdutzt stehen. Breit grinsend fährt ein Fraport-Mitarbeiter auf seinem Fracht-Trolley vorbei. „Alles Gute!“, ruft er. 

Neugierde und Glückwünsche gelten Alexander und Nadja Laue. Er Pilot. Sie Flugbegleiterin. Er in Anzug und Krawatte. Sie in Spitzenkleid und Schleier. Zugegeben, dieser Anblick auf dem Vorfeld zwischen verschwitzten Gesichtern und neongelben Warnwesten hat Seltenheitswert – falls es ihn überhaupt jemals gegeben hat. „Ist das ein Aprilscherz?“, fragten Kollegen ungläubig, als Lufthansa Cargo das Hochzeitsfotoshooting angemeldet hatte. Ganz und gar nicht. Ein besonderer Tag braucht besondere Bilder. 

Vor der freien Trauung auf Schloss Alsheim will ihn das Brautpaar mit unvergesslichen Hochzeitsfotos auf dem Vorfeld festhalten. Verheiratet ist das Paar bereits. „Vor einem Jahr fand die standesamtliche Trauung auf einem Weingut statt. Ein Freund war unser Standesbeamter“, erzählt Alexander Laue. Jetzt wird noch einmal in Weiß geheiratet und groß gefeiert. 

Beim Fliegen kennengelernt 

Dass die beiden ihren Hochzeitstag am Flughafen beginnen, hat einen guten Grund.  Auf einer Tour mit dem A320 nach Yekaterinenburg haben sich der First Officer und die Flugbegleiterin kennengelernt. Seit zweieinhalb Jahren ist Alexander Laue First Officer auf der A340. Nadja, die eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in einem Berliner Fünfsternehotel absolviert hat, ist inzwischen First Class Flugbegleiterin.

„Nadja war die einzige weibliche Flugbegleiterin in der Crew“, grinst Alexander Laue. Anders ausgedrückt: Das Paar erfüllt jegliches Klischee. Die unvermeidlichen Anspielungen nehmen die beiden jedoch mit Humor. Arrogant, selbstverliebt und untreu – darüber, was man über Piloten sagt, kann Nadja nur müde lächeln: „Was andere sagen und denken ist mir egal. Ich mache meinen eigenen Erfahrungen und das sind nicht die Schlechtesten…“.

Lovestorm auf Facebook

Großer Wunsch des Paares war es, die Hochzeitsfotos an einem Ort mit persönlicher Bedeutung zu schießen. Lufthansa Cargo half dabei, ihn zu erfüllen und machte die beiden „Elfen“ Charlie Bravo und Charlie November kurzerhand zur Fotokulisse: Im Frachtraum, im Cockpit, im Triebwerk – innerhalb von zwei Stunden entstehen hunderte von Aufnahmen. 

Fotografin Janin Stötzner ist begeistert von den Motiven: „Das ist mit Abstand die außergewöhnlichste Location, an der ich bisher Hochzeitsbilder geschossen habe“. Mit geschultem Auge drapiert sie die Schleppe über den Rand des Triebwerks, setzt den Blumenstrauß in Szene und zeigt auch selbst vollen Einsatz, indem sie sich bäuchlings auf den Asphalt legt für das perfekte Bild.

Schöne Flieger, schönes Brautpaar – die Mischung kommt an. Nicht nur beim Brautpaar, der Fotografin oder den vielen Zuschauern an diesem Vormittag, auch bei tausenden Lufthansa Cargo Facebook Fans. Im sozialen Web kommt es zu einem regelrechten „Lovestorm“: „Wow....awesome...!!”, “Best...Wedding....Photo...Ever” – dies sind nur zwei von über 140 Kommentaren auf der Lufthansa Cargo Facebookseite. Bis jetzt erzielte der der Post mehr als 3.000 Likes und wurde knapp 800 Mal geteilt.

So finden die Fotos nicht nur den Weg ins Familien-Fotoalbum, sondern auch in die weite virtuelle Welt.