MD-11 auf Diät: Jedes Kilo zählt

Lufthansa Cargo räumt Frachtflugzeug aus

So gründlich wurde eine MD-11 noch nie „auf den Kopf gestellt“. Rund 20 Piloten, Techniker und Mitarbeiter des Flugbetriebs durchforsteten die „Charlie Charlie“ während eines A-Checks in der Wartungshalle der Lufthansa Technik vom Cockpit bis zum Heck.

"Unter dem Stichwort 'Clear-out of Aircraft – Jedes Kilo zählt' haben wir den Flieger komplett entleert und untersucht, welche mehr oder weniger losen Gegenstände an Bord eingespart oder durch leichtere mit der selben Funktion ersetzt werden können“, erklärt Björn Ostertag, Leiter des Teams Fuel Efficiency & Punctuality. Durch jedes Kilo weniger an Bord könne Lufthansa Cargo den CO2-Ausstoß um neun Tonnen reduzieren, betont Ostertag.

Nach vier Stunden hatten alle Beteiligten rund 340 Einzelteile ausgebaut, verwogen und dokumentiert. Gesamtgewicht der Ausbauten: Zirka 480 Kilogramm. Worauf verzichtet werden kann, steht noch nicht fest - denn die eigentliche Arbeit beginnt erst. „In den nächsten Wochen und Monaten werden wir jedes dokumentierte Teil analysieren und prüfen, was wir dauerhaft einsparen können", sagt Björn Ostertag.

Ein Zeitraffervideo finden Sie auf dem Lufthansa Cargo YouTube-Kanal.