Startvorbereitungen

Ab 2017 wird die Tonnage des neuen Joint Venture Partners Cathay Pacific in Frankfurt von Lufthansa Cargo abgefertigt. Zum Monatsstart haben die Airlines ein „Standard Ground Handling Agreement“ (SGHA) unterschrieben


Cathay Pacific fliegt Frankfurt täglich mit einer Passagiermaschine und fünf Mal pro Woche mit einem Frachter an. Das SGHA umfasst eine Frachtmenge im hohen fünfstelligen Tonnage Bereich pro Jahr und übergibt die Abfertigung vollständig an das Lufthansa Cargo Handling Team. Bis zum Start im Januar sieht der Projektplan noch einige Meilensteine vor. So zieht das Handling Team für Customer Airlines in renovierte Büroräume und übernimmt einen größeren, Instand gesetzten Hallenbereich im Gebäude 451. Außerdem werden in Workshops gemeinsam mit Cathay Pacific die Abfertigungsprozesse besprochen und in Schulungen die Mitarbeiter auf die neue Aufgabe vorbereitet. „Wir können die Frachtdaten des Partners vorrangig in iCAP bearbeiten und dann per Messaging an das System der Cathay übermitteln. Das ist deutlich einfacher, als alles parallel in zwei IT Systemen zu bearbeiten“, atmet Kerstin Mohrmann, Projektleiterin aus dem Operation Support Team auf.